27 Jan

Grippe – wie Sie sich schützen und was Sie tun können, falls Sie doch krank werden

Steht uns eine neue Grippewelle bevor? Der Winter ist da und mit ihm die jährlichen Grippeerkrankungen.

Niemand möchte krank werden und wenn es einen schon erwischt, möchte man sein Leid, falls möglichwenigstens reduzieren. Wie Sie sich am besten schützen können und was Sie tun können, wenn Sie sich doch eine Grippe eingefangen haben, können Sie in diesem Ratgeber lesen.

Vorbeugung leicht gemacht: Diese einfachen Hausmittel helfen

Wer es im Winterbevorzugt sich warm zu halten, benutzt sicherlich gerne seine Heizung. Doch bei übermäßiger Heizungsbenutzung kann es schon vorkommen dass sich die Luftfeuchtigkeit im Wohnraum reduziert. Eine Wasserschale auf der Heizung sorgt dafür dassdie Luftfeuchtigkeit erhalten bleibt.

Wechseln Siejedoch das Wasser regelmäßig aus, um Bakterien und Keimbildung im Wasser vorzubeugen. Des Weiteren empfiehlt es sich auch regelmäßig zu lüften, denn so entweicht die trockene Luft.

Denken Sie auch daran Vitamin C zu sichzu nehmen. Dieses befindet sichz.B.in Orangen und anderen Zitrusfrüchten. Auch sind Fischöl Kapselnzu empfehlen, um das eigene Immunsystem zu stärken. 

Treiben sie Sport und achten sie auf ihre Ernährung

Natürlich ist und bleibt Sport das Beste Mittel um sich selbst gesund und fit zu halten. Hallensport ist z.B. eine gute Möglichkeit, selbst im Winter zusammen mit Freunden Sport zu machen. Joggen genießt auch im Winter größter Beliebtheit. Suchen Sie sich einfach Ihre Lieblingsstrecke und genießen nebenbei noch die malerische Winterlandschaft. Eine gute Ernährung ist jedoch mindestens genauso wichtig wie Sport. Verzichten Sie auf Junk-Food und gönnen Sie sich gesunde, selbst zubereitete Gerichte, denn diese enthalten meist mehr Vitamine als die schnelle Alternative. Darüberhinaus schmeckt es auch um einiges besser.

Was tun, wenn man sich dennoch eine Erkältung eingefangen hat?

Klar kann es trotz Vorbeugungendazu kommen,dass Sie doch krank werden. Davor ist keiner geweiht – egal welche Vorbeugungen getan wurden.Das ist aber kein Weltuntergang.Was dagegen tun?

Interessanterweise erweist sich die Zwiebel hier als wahres Wundermittel. Zwiebeln sind antibakteriell und in Kombination mit Honig, lässt sich daraus blitzschnell ein wirksamer Hustensaft machen. Schneiden Sie einfach die Zwiebel in feine Stücke, legen Sie diese in ein Einmachglas und gießen Honig darüber. Das Ganze noch über Nacht durchziehen lassen und fertig ist der selbstgemachte Hustensirup.

Unser Freund, die Zwiebel, kann sogarbei OhrenschmerzenAbhilfe schaffen. Zerkleinern Sie die Zwiebel auch für dieses Hausmittelchen in kleine Stücke, legen diese entweder in ein Baumwolltuch oder eine alte Socke. Ja, Sie haben richtig gelesen – eine Socke. Halten Sie diese für ungefähr 20 Minuten an das schmerzende Ohr, entweder mit der Hand oder einem Stirnband – und die Schmerzen sind im Handumdrehen verschwunden. Die Zwiebeldämpfe regen die Durchblutung an und reduziert somit die Krankheitskeime.

Sollten Sie sich zur Zeit mit einer Erkältung auseinandersetzten, wünschenwir Ihnen eine gute, aber vor allem schnelle Genesung. Mit diesem Hausmittelchen und Tipps sind Sie schnell wieder auf den Beinen und können aktiv in den Tag starten!