18 Jun

Schneeräumung

winter-Snee

Durch die Schneeräumung profitiert die Mobilität und die Verkehrssicherheit. Der Schnee alleine ist oftmals nicht das Problem, Glättebildung und das daraus entstehende Eis verschärft die Situation.

Bei der Schneeräumung kommt es auf unterschiedlichste Dinge an!

Bei der Schneeräumung kommt es auf unterschiedlichste Dinge an, wenn der Schnee locker ist und es nicht viel Regnet, dann kann man alles mit einem Besen oder einer Kehrmaschine entfernen, am meisten beseitigt man das Weiße gut mit einer Schneeschaufel, einer Schneewanne, einem Schneeschieber oder einer Schneehexe.

Wenn man größere Flächen räumen muss, macht es Sinn mit Motorbetriebene Geräten zu arbeiten. Das Beste Verfahren ist die Schwarzräumung, man muss aber auch dazu sagen, dass das die Kostenintensivste und auch Zeitintensivste Variante ist die es gibt. Um die Rutschgefahr einzuschränken sollte man nach dem Räumen auch Streumittel verwenden, am besten man nimmt Granulat, Sand oder Auftausalz.

In sehr wenigen Fällen kann man auch auf eine Straßenheizung zurückgreifen, dies ist aber sehr teuer und wird meist nur auf Brücken oder sehr gefährdete Straßen verwendet. Die Straße wird anhand von Strom oder Erdwärme erwärmt und dadurch von allem befreit. Die Witterungsverhältnisse beziehungsweise der Schneefall kommt zu den unangenehmsten Tageszeiten, im Gesetz ist die Räumung sogar vorgeschrieben. Man ist als Hausbesitzer zu bestimmten Uhrzeiten verpflichtet das Grundstück zu räumen, an Werktagen ist es von 7 Uhr bis 20 Uhr, an einem Sonn oder Feiertag muss man zwei Stunden später erst räumen.

Dabei ist es auch wichtig das man leicht in die Knie geht


Bei der Beseitigung von dem Weißen gut muss man auch darauf achten, dass der Rücken nicht zu arg belastet wird, man sollte die Schneeschaufel nur schieben und auf keinen Fall anheben. Dabei ist es auch wichtig das man leicht in die Knie geht. Man sollte auch darauf achten, dass man nur kleine Mengen bewegt und auf keinen Fall zu viel bewältigt. Man sollte sich auch Zeit nehmen und nicht in Hektik arbeiten, dies verursacht nur unnötig Stress und dies wirkt sich wiederrum negativ auf den Körper aus.Schnee

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.